geb. in Mühlhausen/ Thüringen

1991-1997 Studium an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle, der Kunsthochschule Berlin Weißensee und der Accademia di Belle Arti Perugia, Italien

1997-1999 Meisterschülerstudium an der Burg Giebichenstein, Schwerpunkt Fotografie und Performance

seit 1999 freischaffend in Berlin, seit 2008 am Ostrand Hamburgs

Stipendien /
Förderungen (Auswahl)

Stipendium DIS-TANZ-SOLO (Neustart Kultur/Dachverband Tanz) 2021

Projektförderung BBK (Neustart Kultur) 2021

Stipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn (Neustart Kultur) 2020/21

Projektförderungen Landeskulturverband Schleswig-Holstein 2020/21

Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop, Mecklenburg Vorpommern 2016

Projektförderung der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn 2012

Atelierförderung der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn 2011 – 2015

Atelierförderung der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn 2011 – 2015

Projektförderung des Landes Schleswig Holstein 2011

Projektförderung der Sparkassen Stiftung Thüringen 2010

Projektförderung der Hamburgischen Kulturstiftung 2008

Projektförderung der Kulturstiftung Stormarn der Sparkasse Holstein 2008

Projektförderung des Freundeskreises des Georg Kolbe Museum Berlin 2005

Projektförderung der Andreas Felger Kulturstiftung 2002

Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds 2001

Arbeitsstipendium und Projektförderung des Landes Sachsen-Anhalt 1999

Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt 1998

Stipendium des Deutsch-Französisches Jugendwerk 1997

DAAD Stipendium 1995

Einzel­ausstellungen/
Performances (Auswahl)

Stille_inbetween – XponArt Galerie Hamburg 2021, Performance Nora Elberfeld

inbetween – Marstall Schloss Ahrensburg / Performance Fernanda Ortiz 2020 (im Rahmen des Festivals ‚Kultur im Marstall‘)

Zwischen Bild und Bewegung – Stiftung Kultur Köln 2019

Zwischen Bild und Bewegung – Universität Bielefeld 2018

Zwischen Bild und Bewegung – Universität Greifswald 2018

COMO COMA – Neues Kunsthaus Ahrenshoop / Performance Lina Lindheimer 2015

Die unerhörte Mitte – K3 / Tanzplan Hamburg auf Kampnagel / Performance Lina Lindheimer 2012

Die unerhörte Mitte – Atelierhaus der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn 2012

Nackt.Pur – Kunsthalle Erfurt / Performance Lina Lindheimer 2010 K

Nackt.Pur – Künstlerhaus Frise Hamburg / Performance Lina Lindheimer 2010

körper. nicht ort. – Kunstverein Dortmund / Performance Lina Lindheimer 2010 K

pur – Künstlerhaus Lauenburg 2009

Atem – K3 Tanzplan Hamburg auf Kampnagel / Tanzkongress Deutschland 2009

Atem – Triennale der Photographie Hamburg, Wassermühle Trittau K / Performance Lina Lindheimer 2008 K

Disappearance – Georg Kolbe Museum Berlin / Performance Stefan Schwarz 2005 K

Verschwinden – Galerie Studio34 Salerno, Italien 2004 (mit Unterstützung des Goethe-Instituts und des Deutschen Konsulats)

Verschwinden – Galerie H. Quinque-Wessels Berlin 2004

Gelichter – Theater am Halleschen Ufer Berlin / Performance Kazue Ikeda 2003

Gelichter – Christus-Pavillon (EXPO Bau von Meinhard v. Gerkan) des Klosters Volkenroda / Performance Jana Troschke und Chris Kremberg 2002 K

Leibzeit III – Galerie Lokaal4 Amersfoort, Niederlande 2002

Piktogramme des Körpers – Abguss-Sammlung Antiker Plastik Berlin / Performance Chris Kremberg 2002

Leibzeit/Linear – Städtische Galerie Kolberg, Polen 2001

Leibzeit/Linear – Galerie Forum Amalienpark Berlin 2001

Insensitive – Franckesche Stiftungen Halle 2000 K

Theater am Halleschen Ufer Berlin, Neues Theater Halle / Performance Regina Baumart, Anne Dreyfus 1998

Stiftskirche auf dem Petersberg bei Halle / Performance Riki von Falken 1997

Teatro Morlacchi Perugia / Performance Anne Dreyfus 1996

Ausstellungs­beteiligungen (Auswahl)

Xpon Art Galerie Hamburg 2020

Westwerk Hamburg 2018

Dock 11/Eden Berlin 2018

Neues Kunsthaus Ahrenshoop 2015

Galleria P. Carchio, Rom und Salerno/Italien (mit Unterstützung des Goethe Instituts und des deutschen Konsulats) 2011, 2012 und 2014

Dortmunder Kunstverein 2010

Europäische Akademie Berlin 2010 K

Röntgen Museum Neuwied 2010 K

Heck-Art-Haus Chemnitz 2010 K

Brunswiker Pavillon Kiel 2009

Marstall Schloss Ahrensburg, Kreistag Bad Oldesloe 2009 K

Messe Berliner Liste, Galerie Quinque-Wessels 2004 / 2006 / 2008 / 2009

Galerie Studio34 Salerno, Italien 2006

Galerie Lokaal4 Amersfoort, Niederlande 2004

Galerie Studio34 Salerno, Italien 2004

SK Stiftung Kultur Köln 2003 K

Gutenberg Pavillon Mainz 2000 K

Neues Kunsthaus Ahrenshoop 2000 K

K = Katalog

Theater­arbeit

am Hebbel-Theater Berlin, Theater am Halleschen Ufer Berlin, Konzerthaus Berlin, K3 / Zentrum für Choreographie _Tanzplan Hamburg auf Kampnagel (Michael Laub/Remote Control, Anna Huber Compagnie, Riki von Falken, Jenny Beyer, Fernanda Ortiz u.a.)

Gast­lehr­veranstaltungen und Lectures

u.a. an der Universität Bielefeld, der Universität Greifswald, im Kunstverein Dortmund, der Galerie der Wassermühle Trittau und in der SK Stiftung Kultur Köln; Workshops an Gymnasien und Jugendkunstschulen